Previous Page  50 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 50 / 52 Next Page
Page Background

making of

vse i tern

Mein Job ... meine VSE ..

mit Zahlen jongliert. Die Anforderungen an

das Controlling sind breit gefächert und die

Aufgaben, die sich daraus ergeben sehr viel-

fältig und abwechslungsreich, gerade vor dem

Hintergrund der stetigen Veränderungen in

der Energiewirtschaft. So werden im Cont-

rolling die wirtschaftliche Entwicklung der

VSE-Gruppe permanent analysiert und daraus

für unsere Geschäftsleitung Handlungsemp-

fehlungen erstellt, die als Grundlage bei der

Umsetzung strategischer und operativer Ent-

scheidungen dienen. Dies kann in Form von

erstellten Planungsvorgaben, Prognosen oder

Wirtschaftlichkeitsberechnungen erfolgen, nur

um ein paar Dinge zu nennen. Daniel Geissel

ist dabei für den Bereich Netz zuständig. „Ich

arbeite in dem Zusammenhang auch sehr

viel mit den Kollegen der Netzgesellschaften

zusammen, gerade wenn es um regulatorische

Fragestellungen und Anforderungen seitens

der Regulierungsbehörde geht“. „Langweilig

wird es mir bei der Menge an Arbeit nicht, vor

allem, wennNetzentgeltanträge bei der Behörde

eingereicht werdenmüssen. Für Gas haben wir

das in diesemJahr bereits geschafft, Stromsteht

im nächsten Jahr an“.

Dochbei so einemtollenTeammacht die Arbeit

selbst in den stressigsten Zeiten viel Spaß. Dani-

el lobt die familiäre Atmosphäre im gesamten

Controlling-Bereich und auch darüber hinaus!

In seiner Freizeit geht er gerne ins Fitnessstudio

oder schaut sich Spiele des FC Homburg an.

In diesem Jahr ist er nach einjähriger Reno-

vierungsphase in sein neues Haus in Bexbach

eingezogen. „Der Beruf und nebenbei amHaus

arbeiten waren eine große Doppelbelastung,

aber jetzt wohnen wir schon einige Monate da-

rin und das ist schon ein neues Lebensgefühl!“

Zum Ende eines Jahres werden gute Vorsätze

undWünsche geschmiedet, so auch inunserem

Interview. Daniel wünscht sich für 2017 mehr

Zeit für Familie und Freunde undhofft auch auf

Abschluss der letzten kleineren Baustellen im

Haus…beruflichwünscht er sich, seine Projekte

effektiv zu meistern und freut sich auf neue

Herausforderungen.

Hierfür wünschenwir ihmviel Erfolg und alles

Gute!

Und zuguter Letztwollenwir vonDaniel Geissel

nochdie drei Eigenschaftenwissen, die ihmam

wichtigsten sind: „Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit

und das Wichtigste: Sich selbst nicht immer

allzu ernst nehmen“.

[ch/sa]

W

as ist die VSE für die Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter? Ein verantwortungs­

voller Arbeitgeber, eineHerausforderung, eine

Leidenschaft, …? kontakt will es wissen.

Carolin Hussinger und Selina Altmeyer fra-

gen MitarbeiterInnen aus der VSE-Gruppe.

Heute: Daniel Geissel.

Daniel Geissel ist 36 Jahre alt und mittlerweile

schon seit 11 Jahren in der VSE-Gruppe. ImJahr

1999 machte er sein Abitur in Homburg und

ging anschließend einige Monate als Wehr-

pflichtiger zur Bundeswehr. 2000 begann er

dann seinStudiumder Betriebswirtschaftslehre

mit Schwerpunkt Finanzdienstleistungen an

der Fachhochschule Zweibrücken. Mit seiner

Diplomarbeit bei der VSE imBereichUnterneh-

mensbewertungmit demThema „Bestimmung

des Betafaktors für ein nicht börsennotiertes

Unternehmen“ begann sein Start im Con­

trolling. „Zu Beginn des Studiums hatte ich

den Wunsch, bei einer Bank zu arbeiten, der

absolute Traum war immer, Broker zu werden.

…Oft kommt eben alles anders, aber ich bereue

nichts, ganz im Gegenteil!“

Nach erfolgreicher Abgabe der Diplomarbeit

startete er im Jahr 2005 als Trainee bei der

VSE und wurde zwei Jahre später fest im ope-

rativen Controlling eingesetzt, wo er bis heute

Daniel Geissel