Previous Page  48 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 48 / 52 Next Page
Page Background

vse-gruppe

Reinhard Biringer

gang naheliegend. Nach Abschluss der Ausbil-

dung absolvierte er die Berufsaufbauschule und

schloss mit dem Fachabitur ab. Dann folgte ein

Ingenieurstudiuman der Fachhochschule Trier,

das er 1975 mit dem Diplom-Ingenieur der

Fachrichtung Maschinenbau, Ver- und Entsor-

gungstechnik abschloss.

1979 kam er dann als junger Ingenieur für An-

wendungstechnik zur VSE in die Abteilung

Anwendungstechnik und Beratung. „Ich war

der ersteMaschinenbau-Ingenieur, alle anderen

Kollegen waren Elektro-Ingenieure oder -Tech-

niker“. Es war eine sehr gute Kollegialität und

ein starkes Team, an das er sich gerne heute

noch erinnert, der Kontakt besteht immer noch.

Nach dem Aufbruch der VSE in der zweiten

Hälfte der achtziger Jahre erfolgte dann die

Versetzung zur Hauptabteilung Dienstleistung

und Projekte. Mit Gerhard Jochumals Chef war

es eine spannende und turbulente Zeit.

1989 wurde die ARGE Solar gegründet und so

kam Biringer zu einem neuen Job. Er hat als

Geschäftsführer gemeinsam mit seinem Chef

und geschätzten Kollegen, dem im April leider

U

nd wieder haben wir eine interessante

Person der VSE-Gruppe gefunden, die

wir (Selina Altmeyer und Carolin Hussinger)

interviewen durften. Ein ehemaliger Kollege,

der schon weit vor Beginn der Energiewende

sich mit dem Thema regenerative Energien

beschäftigt hat und nicht nur dieses Themamit

Leidenschaft verfolgt…

Es ist ein typischer Herbsttag, aber der Weg

nach Mettlach-Tünsdorf gestaltet sich doch

herrlich grün. Schön ist es auf dem Land. Rein-

hard Biringer öffnet uns freundlich die Tür und

führt uns in sein offensichtlich viel benutztes

Büro. Seit seinem Ruhestand arbeitet er wieder

in seinem alten Beruf.

Aber der Reihe nach … Reinhard Biringer be-

gann 1966 seine Ausbildung im väterlichen

Betrieb als Bauschlosser. Sein Vater hatte eine

Schlosserei und Schmiede, da war sein Werde-

was macht

eigentlich ...

Der Mann der regenerativen Energien der

früheren Tage – oder der Mann, der immer

mehrere heiße Eisen im Feuer hat?