Previous Page  24 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 24 / 56 Next Page
Page Background

D

ie VSE ist eine „innogy en miniature“ – sagt

alsoMartinHerrmann, seit dem1. April 2016

Vorstand Vertrieb bei innogy, anlässlich seines

Besuches bei der VSE AG.

Martin Herrmann zeigte sich nach einem knapp

sechsstündigen „Parforceritt“ durch dieWelt der

VSE AG sichtlich zufrieden:

„Mir gefällt das Geschäft, das hier gemacht wird,

außerordentlich gut. Die VSE ist ein vertikal

durchintegriertes Unternehmen. Von neuen

Produkten, diewir gerne als energy+ bezeichnen,

bis hin zur Telekommunikation wird hier alles

angeboten.“

Denn denBesuch des neuen Vertriebsvorstandes

aus Essen nutzten die Verantwortlichen aller

Bereiche der VSE-Gruppe, um ihre Geschäfts-

modelle, Konzepte und Strategien vorzustellen.

Neben Zukunftsperspektiven für den Kraft-

werksstandort Ensdorf, demzukunftsträchtigen

Engagement auf demRegelenergiemarkt und im

Bereich der Erzeugung erneuerbarer Energien,

dem Telekommunikations-, Strom- Gas- und

Wasservertrieb, standen auch Netzausbau, der

Bereich der Digitalisierung sowie das Ideenma-

nagement innerhalb der VSE-Gruppe auf der

Agenda.

Eine Muttergesellschaft imWandel

Die innogy SE adressiert mit ihren drei Ge­

schäftsfeldern Erneuerbare Energien, Netz &

Infrastruktur sowie Vertrieb die Anforderungen

einer modernen dezentralen, dekarbonisierten

und digitalen Energiewelt. Für den neuen Ver-

triebsvorstand eine unerlässliche Anpassung

antrittsbesuch

Antrittsbesuch im Saarland

Parforceritt

durch die VSE

Link zum Film:

https://vimeopro.com/

vsegruppe/vse-tv/video/

182690923