Previous Page  17 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 17 / 56 Next Page
Page Background

17

stehen immer imSpannungsfeld der Diskussion.

Von hier oben gesehen, passen die schlank-

eleganten Turmkonstruktionenmit ihrenRotoren

durchaus in die Landschaft – es ist ein Blick auf

eine neue Ära der Energieerzeugung.

Zurück zur Technik: „Die jetzt erreichten Höhen

sindnochnicht dasEnde der Fahnenstange“, sagt

Schmeer. Citius, altius, fortius („schneller, höher,

stärker“) – das vom Olympia-Wiedererwecker

Baron de Coubertin geprägte Motto der neuen

Olympischen Spiele, gilt irgendwie auch hier.

Die 7-minütige Abfahrt in der Personenbeförde-

rungsanlage, in der gerade mal zwei Personen

Platz haben, erinnert ein bisschen an dieSeilfahrt

in einer Steinkohlegrube, nur viel enger, kleiner,

langsamer. Dann stehen wir wieder mit beiden

Füßen auf der Erde. Die schwere, lebensrettende

„PersönlicheSicherheitsausrüstung“ ist abgelegt

und wir sind um eine neue Dimension unserer

technisch-sinnlichen Erfahrungen reicher! [ur]

Gleichwohl stehen wir aber alle „unter Strom“

angesichts des überwältigenden Blicks über den

Golfpark Bostalsee, wo uns die Golfer als kleine

Legofiguren imsattenGolf-Course-Grünmit dem

schicken Clubhaus erscheinen, eingebettet in

eine atemberaubend-schöne Landschaft an der

Schwelle zum benachbarten Hunsrück!

Was empfindet man da oben? Zweiter Eindruck

nach der ersten optischen Sensation für das

Gehirn: Stille. Keine Hektik, Sanftheit der Natur,

die derzeit kilometerweit im satten Spätsom-

mergrün beeindruckt. Raumgreifender und alle

Sinne packender Gegensatz von erhabenerNatur

von der Spitze einer High-Tech-Konstruktion.

Der Blick übers weite und schöne saarländische

Heimatland zerstreut auch den letzten Zweifel

amNutzen „grüner“Stromerzeugung!Windräder