Wasserkraft

Wasserkraft ist eine sehr umweltfreundliche CO2-freie Stromerzeugung. In Deutschland gilt das Potential der Wasserkraft aufgrund geografischer Gegebenheiten als weitestgehend ausgeschöpft, ohne einen Eingriff in die Natur vorzunehmen.

Wasserkraft im Saarland

Energiegewinnung aus Wasserkraft

Im Saarland gibt es 16 MW installierte Leistung bei Wasserkraftwerken. Im Durchschnitt reicht das aus, um ca. 20.000 Haushalte im Jahr mit Strom zu versorgen. Die größten Wasserkraftwerke im Saarland sind an den drei Staustufen an der Saar in Saarlouis-Lisdorf, Rehlingen und Mettlach. Der dort erzeugte Strom, wird in das Netz der energis-Netzgesellschaft eingespeist. Die Kraftwerke werden von einer Tochtergesellschaft des RWE-Konzerns betrieben, die auch für die Moselkraftwerke zuständig ist.
energis selbst betreibt das Kleinwasserkraftwerk Oberthal-Gronig, das die Wasserzuführung aus dem Stausee Nonnweiler zur Blies nutzt.
Hinzu kommen zahlreiche private Kleinwasserkraftwerke an Nied und Prims, die den erzeugten Strom ins Netz der energis-Netzgesellschaft einspeisen.