Previous Page  28 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 28 / 52 Next Page
Page Background

vse-gruppe

Alle Jahre wieder ...

Mit mir hat sich die VSE eine Fernsehfrau

ins Haus geholt. So fragte ich die Vorstände

Dr. Hanno Dornseifer und Tim Hartmann im

Jahr 2013, ob sie sich vorstellen könnten, einen

filmischen Weihnachtsgruß zu produzieren.

Etwas skeptisch aber neugierig sagten die Her-

ren zu. Wir trafen uns in der Weihnachtsstadt

unserer Kollegin Monika Liegmann in Riegels-

berg. In der Diele ihres Hauses hatte sie ein

Weihnachts-wunderland aufgebaut. Auf sechs

Etagen drehten Eisläufer ihre Pirouetten, Bob-

und Skifahrer rasten verschneite Hänge hinab,

imZirkus tanzten Akrobaten und vieles andere

mehr. In diese zauberhafte Weihnachtswelt

stellten die VSE-Vorstände ein Mini-Windrad.

Dieser Film wurde dann als Weihnachtsgruß

der VSE-Gruppe verschickt. Die Reaktionen

waren fast schon euphorisch. In der steifen

Energiewelt war dieser Clip bis dato einzigartig.

So etwas hatte man bisher noch nicht gesehen.

Die Premiere war gelungen, seitdemstehenwir

in der VSE-Öffentlichkeitsarbeit aber mächtig

unter Zugzwang. Denn, die Filmstory soll ja

weitergehen.

titelstory

W

elcheWeihnachtskartesollenwir denn in

diesem Jahr nehmen? Mit dieser Frage

fing vor vier Jahren meine eigene VSE-Weih­

nachtsgeschichte an. Eine Karte im Katalog

auswählen und in nötiger Stückzahl bestellen,

fertig. So war das immer … aber so sollte es

nicht bleiben.

Weihnachten ist eine besondere Zeit im Jahr.

Trotz der allgemeinen Jahresendhektik mit

Jahresabschluss im Betrieb und Weihnachts-

vorbereitungen imPrivaten, ist es die Zeit, sich

auf das wirklich Wichtige im Leben zu besin-

nen. Die Zeit, Geschäftspartner, Kollegen und

Freunde auf eine besondere Art und Weise zu

beschenken.

oder: Weihnachten kommt

immer so plötzlich!

Die VSE-Weihnachtsstory 2016

von Marie-Elisabeth Denzer