Previous Page  12 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 12 / 52 Next Page
Page Background

making of

in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge mit

einem Elektroantrieb fahren.

ZF gehört zu den weltweit führenden Auto-

mobilzulieferern in der Antriebs- und Fahr-

werktechnik sowie der aktiven und passiven

Sicherheitstechnik mit rund 230 Standorten

in 40 Ländern.

Einer der größten Standorte weltweit befindet

sich im Saarland. Mit dem Stammwerk im

Industriegebiet Süd in Saarbrücken, dem ZF

Services Standort an der Goldenen Bremm,

dem Distributions- und Verpackungszentrum

in Saarbrücken-Klarenthal, dem Standort in

Güdingen und dem Werk in Neunkirchen-

Wellesweiler ist ZFmit rund 9.000Mitarbeitern

größter Arbeitgeber imSaarland. InSaarbrücken

steht das Leitwerk für PKW-Automatgetriebe.

Das in Saarbrücken gefertigte 8-Gang-Automat-

getriebe (8HP) sowie das inSouthCarolina, USA,

produzierte 9-Gang-Automatgetriebe (9HP)

gehören zu den Topprodukten der ZF Fried-

richshafen AG, die weltweit in vielen Premium-

Automobilmarken zum Einsatz kommen.

Hohe Bandbreiten unabdingbar

Langfristige Neuausrichtung, Zweigleisigkeit,

Integration zugekaufter Unternehmen, Ver-

netzung der Standorte und Standardisierung

W

er nicht mit der Zeit geht, geht mit der

Zeit. DieWirtschaft inDeutschland steht

vor großen Veränderungen. Es gibt hierzulan­

de so gut wie keine Branche, die nicht von der

Globalisierung und Digitalisierung betroffen

seinwird. Gut für die, die sich langfristig vorbe­

reiten und klare Strategien und Visionen dazu

entwickeln.

Auchdie Automobilbranche samt Zulieferindus-

trie als Taktgeber und Motor des deutschen Ex-

ports steht vor immensen Herausforderungen:

E-Mobility. Wann genau und wie der Umstieg

auf Elektrofahrzeuge gelingen soll, das weiß der-

zeit niemand so genau. Mangelnde Reichweite

der E-Autos, eine unzureichende Infrastruktur

mit Elektrotankstellen, aber auch die hohen

Preise lassen den Durchbruch für E-Fahrzeuge

noch in weite Ferne rücken. Doch das könnte

sich nach Ansicht von Zukunftsforschern in

den nächsten Jahren zügig ändern. Bis 2030

könnte laut Prognosen bereits ein Viertel der

kundenportrait

Die automobile Zukunft

hat schon begonnen

In die Gänge

gekommen ...