Background Image
Previous Page  41 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 41 / 48 Next Page
Page Background

41

funkelnden Weihnachtsbäumen, Girlanden und

Lichterketten.

Ein Fest aber nicht nur für die Mitarbeiter der

VSE. Wie im letzten Jahr waren auch die Nach-

barn aus dem Stadt-Viertel eingeladen. Und sie

kamen, versammelten sich gut gelaunt und neu-

gierigamSchneemannstandder Familie Jockers

im Innenhof der VSE-Hauptverwaltung. Hier gab

es warme Getränke für jeden Geschmack. Hier

begegneten sie Menschen, die zwar in einer

Straße arbeiten, sich hier und da vielleicht mal

gesehen, aber noch niemiteinander gesprochen

haben. EinNachbarschaftsfest in bestemSinne.

So gruppierten sich u. a. Betreuer und Betreute

der Lebenshilfe amSchneemann-Stand, Vertre-

ter der Polizei und des Landeskriminalamtes,

der Rechtsanwalt von nebenan, Mitarbeiter der

Dachdeckerfirma und der TÜV Nord mit den

Auszubildenden der Berufsvorbereitung. Da

kam Leben in den sonst so beschaulichen In-

nenhof. „Ich wollt einfachmal sehn‘, wie das bei

Euch so aussieht“, sagte ein junger Mitarbeiter

des benachbarten Konditors, deckte sich beim

Weihnachtsmarktmit Leckereien ein und gönnte

sich einen Punsch.

Auf besonderen Wunsch der Gäste spielte die

historische Weihnachtsorgel – und ein Blech-

Bläser-Quartett der Musikhochschule gab dem

Fest zusätzlich einen feierlichen Rahmen. „Das

war scheen“, sagten auch die VSE-Mitarbeiter,

die sich nach Feierabend etwas Entspannung im

weihnachtlichen Innenhof gönnten.

„Macht Ihr das im nächsten Jahr wieder?“ Ja,

das werden wir!

[med]

Großes Bild oben: Die Betreuten

der Lebenshilfe freuen sich über

ihren Ausflug.

Kleine Fotos (v.l.n.r.): Die Qual

der Wahl! / Kinderträume am

Wunschbaum / Blech-Bläser der

HfM bringen Stimmung / Kleine

Gäste aus der KiTa „Meine Villa“ /

After-Work-Umtrunk / Patrik Schu

mit Tombola-Gewinn