Previous Page  54 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 54 / 56 Next Page
Page Background

making of

vse i tern

Mein Job ... meine VSE ..

lernen können. 1991wechselte ich dann zur Saar

Ferngas AG und 1997 zu deren Tochter Südwest-

gas bis dann imOktober 1999 die Verschmelzung

zur energis GmbH kam.

Das heißt, du bist bei energis von Beginn an

dabei.

Ja richtig, es war eine sehr schöne und span-

nende Zeit! Es war Pionierarbeit, aber es hat

sich gelohnt! Und zum 1.1.2014 kam ich dann

mitmeinemTeamzur energis-Netzgesellschaft.

Ebenfalls erwähnenswert: Seit 2010 arbeitenwir

in der Saarländischen Kooperation (SaKo) mit.

Was genau macht ihr in eurer Abteilung?

UnsereHauptaufgabe besteht darin, alle Strom-,

Gas-, Wasser- und TK-Leitungen der energis-

Netzgesellschaft und etlicher Beteiligungen in

einemgeographischen Informationssystem(GIS)

zu führen, die täglichen anfallenden Netzverän-

derungen (ca. 6000 bis 7000 Stück pro Jahr) in

die Datenbanken einzuarbeiten, damit die Daten

bzw. Leitungspläne immer auf dem aktuellen

Stand sind. Neben den Informationen zur Lage

der Leitungen werden auch weitere Details wie

etwa Baudatum, Eigentümer, Betreiber usw.

gespeichert und natürlich in vielfältiger Weise

analysiert und ausgewertet. Ich lege großenWert

auf Teamarbeit und vor allem offene und gute

Kommunikation! Und genau diese Fähigkeiten

bringt mein Team mit! Das macht richtig Spaß!

Aber auchdieZusammenarbeitmit denKollegin-

nen und Kollegen der SaKo funktioniert prima.

Das ist mir gleichermaßen wichtig.

Wir haben im Vorhinein natürlich ein wenig

recherchiert und herausgefunden, dass Du in

verschiedenen Gremien tätig bist, was genau?

Ja richtig! Ich bin zumeinen noch Geschäftsfüh-

rer der Kommunalen DiensteMarpingen GmbH,

Prokurist bei der Kommunal-Wasserversorgung

Saar GmbH und engagiere mich seit langem in

den verschiedenen Gremien beim DVGW (Deut-

scher Verein des Gas- und Wasserfaches).

Hast du dann überhaupt noch Zeit für Hobbys?

Ja, diese Zeit mussman sich nehmen. Vor einem

Jahr habe ich das Tauchen entdeckt, das war

eine ganz neue und tolle Erfahrung! Ansonsten

spiele ich Trompete in einem Verein und fahre

auch gerne noch Motorrad!

Nenne uns zum Schluss doch noch ein paar

Eigenschaften, welche dir wichtig sind!

Ich lege viel Wert auf Vertrauen, Respekt, Ver-

lässlichkeit – und auch ein Schuss Humor darf

nicht fehlen! Damit funktioniert alles besser…

[ch/sa]

W

as ist die VSE für dieMitarbeiterinnenund

Mitarbeiter? Ein verantwortungsvoller

Arbeitgeber, eine Herausforderung, eine Lei-

denschaft, …? kontakt will es wissen.

Carolin Hussinger und Selina Altmeyer fra-

gen MitarbeiterInnen aus der VSE-Gruppe.

Heute: Markus Lermen, Leiter Netzdokumen-

tation bei der energis-Netzgesellschaft mbH.

kontakt: Hallo Markus, wir freuen uns, dass du

an unserem Interview teilnimmst. Du hast dich

ja schon bestens vorbereitet!

Markus Lermen: Ja, ich hab‘ schon mal anhand

einer Mindmap die Eckpunkte meines Berufs-

lebens aufgelistet. Diese Technik nutze ich für

vielemeiner Themen, einfach und übersichtlich!

Erzähl doch mal, wie das alles angefangen hat.

Ichhabe seinerzeit Vermessungstechnik studiert

und als Diplomarbeit eine Software – heute

würdemansagen– zurDatenmigration zwischen

zwei GIS-Systemen entwickelt. Dabei konnte ich

bereits erste Erfahrungen über die Anforderun-

gen imBereich der Energiewirtschaft sammeln.

NachmeinemAbschluss 1988 habe ich erst drei

Jahre in einem Ingenieurbüro in Saarbrücken

gearbeitet. Wir waren GIS-Dienstleister für En­

ergieversorgungsunternehmen inganzDeutsch-

land. Ich wurde mehr oder weniger „ins kalte

Wasser geworfen“ und hatte eine breite Aufga-

benpalette abzudecken. Dort habe ich sehr viel

Markus Lermen