Previous Page  52 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 52 / 56 Next Page
Page Background

vse-gruppe

Alois Leber,

Wetterfrosch

Am 1. Mai 82 fing Alois Leber bei der VSE im

Kraftwerk Ensdorf an. Anfangs war er in vielen

verschiedenen Abteilungen, u. a. auch als Ur-

laubs- und Krankenvertretung (Springer), tätig.

Hauptsächlich jedoch arbeitete er damals als

Schichtarbeiter in der Außenanlage oder auch

als Fahrer für Spezialfahrzeuge und schließlich

in der Bekohlungsanlage. Damals waren im

Kraftwerk noch rd. 300 Mitarbeiter beschäftigt.

Von der Bekohlungsanlage kam er letztendlich

ins Labor. Dort war er am längsten beschäftigt

und wäre auch gerne dort geblieben. Allerdings

gab es damals eine Umstrukturierung, was zur

Folge hatte, dass jeder die Kraftwerkerschule

besuchen muss, um überall eingesetzt werden

zu können. Damals war Leber 48 Jahre alt und

es fiel ihm schwer, erneut die Schulbank zu

drücken, besonders in Mathematik. Aber die

Ingenieure der VSE, die unterstützten, waren

eine große Hilfe, so dass er das Diplom „Aner-

kannter Kraftwerker“ erhielt. Für Alois Leber

war es trotz der Anstrengungen eine schöne und

abwechslungsreiche Zeit.

A

uf der Suche nach einer besonderen Ge-

schichte für unseren Kontakt wurden wir

(Selina Altmeyer und Carolin Hussinger) auf

unseren ehemaligen Mitarbeiter Alois Leber,

der bis 2009 im Kraftwerk Ensdorf arbeitete,

aufmerksam: Heute ist er mit viel Spaß und

Engagement Wetterfrosch bei SR 3 – sogar mit

einer eigenen Wetterhomepage:

www.wallerfanger-wetter.de.

Ein kurzer Anruf bei Alois Leber genügte und

schon war sein Interesse geweckt, mit uns

„seine Geschichte“ für den Kontakt zu schreiben.

Nach zwei Wochen Wartezeit ging’s endlich los.

Es ist ein herrlicher Sommertag mit 35 °C, also

ein gutes Omen, um einen Wetterfrosch zu in-

terviewen. InWallerfangen angekommen, öffnet

seine Frau uns freundlich die Haustür.

Dann geht‘s zur Sache: wo und wann begann

Lebers VSE-Geschichte…?

was macht

eigentlich ...