Previous Page  4 / 56 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 4 / 56 Next Page
Page Background

VSE 4.0

Dr. Andreas Berg: Unter dem Dach Digitalisie-

rung haben wir das Team IT unter Leitung von

Astrid Ziegler und das TeamOperative Exzellenz,

das ich in Personalunion leite. Das Thema Digita-

lisierung erfasst so gut wie alleBereiche der VSE-

Gruppe. Deshalb schauen wir uns vorrangig die

Organisation, Prozesse, die eingesetzte IT in der

Gruppe an und versuchen, Chancen und Risiken

der Digitalisierung auszuloten und in eine Strate-

gie zu führen. Wir bieten damit Lösungen an, wie

die VSE-Gruppe mit den digitalen Herausforde-

rungen umgehen kann. Wohlbemerkt, wir sind

keine operative Einheit, bei derman anruft, wenn

der Rechner nicht geht, das Smartphone nicht

ins Internet kommt oder eine App mal streikt.

Das übernehmen die Kollegen aus den jeweiligen

Abteilungen der prego services, der VSENET oder

der energis.

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Wo lie-

gen die größten Herausforderungen für die

VSE-Gruppe?

Die Digitalisierung ist kein Hype. Sie ist Realität,

der wir uns als Energieversorger stellenmüssen.

Sonst tun das andere. Sie verändert Arbeitspro-

zesse, die Kundenbeziehungen und damit ganze

Unternehmen und derenGeschäftsfelder. Siewird

zwangsläufig neue Anforderungen an uns Men-

schen stellen. Auf der einen Seite gibt es die

vielen IT- und telekommunikationstechnischen

A

lles ist irgendwie digital, und alle reden davon. Aber

was ist das eigentlich, „digital“?

Das Wort leitet sich aus dem lateinischen Wort „digi-

tus“ ab, der „Finger“. Früher hat man mit den Fingern

gezählt, der Computermacht nichts anderes. Die reale

Welt wird in die begrenzteAnzahl von Ziffern übersetzt.

Etabliert hat sich das binäre System aus den beiden

Zeichen 1 und 0. Diese liefern die Information, ob etwas

an- oder ausgeschaltet ist. Die digitale Welt besteht

alsonur ausdeneinfachenZuständen, einoder aus. Das

klingt einfach, ist aber amEnde doch hoch kompliziert,

weil sich in unendlichen Reihen von Nullen und Einsen

die komplexesten Informationen verbergen, auch in

der Energiewelt.

Die VSE will die digitale Zukunft aktiv mitgestalten und

hat imMai dieses Jahres die Abteilung „Digitalisierung“

eingerichtet unter der Leitung von Dr. Andreas Berg. Der

promovierte Elektrotechniker ist seit 2010 in der VSE-

Gruppe tätig, zunächst zwei Jahre bei VOLTARIS und

anschließend in den Bereichen Strategie und Unterneh-

mensentwicklung in der VSE. Berg ist 37 Jahre alt, ver-

heiratet und Vater einer zweijährigen Tochter. Die Fami-

lie wohnt in Saarlouis.

Kontakt-Redakteur Armin Neidhardt hat bei Dr. Berg

nachgefragt, welche strategischen Antworten die VSE

auf die digitalen Herausforderungen der Zukunft liefert.

Herr Dr. Berg, nur ein Drittel der deutschen Unterneh-

men verfügt über eine Digitalisierungsstrategie. Die

VSE gehört dazu. Wie sehen Sie Ihre neue Aufgabe?

Die Zukunft

ist digital

titelstory