Background Image
Previous Page  7 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 7 / 48 Next Page
Page Background

7

Mit diesem Engagement haben die

Saarländerinnen und Saarländer

der Welt bewiesen: „Großes entsteht

immer im Kleinen.“

Neben dem Weltrekord hatte die Ak-

tion einen weiteren positiven Aspekt:

Besonders Kinder und Jugendliche

konnten sich so spielerisch mit der

Energieversorgung von morgen aus-

einandersetzen.

die endgültige Zahl für den Eintrag ins Guinness-

Buch der Rekorde zu ermitteln. Das Ergebnis:

12.268Windräder. Jetzt fehlt nur nochdie offizielle

Bestätigung durch Guinness World Records.

Für diesen großen Erfolg sorgten Aktionstage

auf zahlreichen Volksfesten, in Kindergärten

und Schulen oder bei Sportveranstaltungen wie

dem Rehlinger Pfingstsportfest. Überall wurde

gebastelt, gemalt und mit viel Liebe verziert.

Jürgen Barke

, Staatssekretär imWirt-

schaftsministerium:

„Eine tolle Aktion, die wieder mal zeigt,

was möglich ist, wenn alle Saarländer

zusammenhalten. Und einen Weltrekord

haben wir ja schließlich auch nicht jeden

Tag.“

Dr. Klaus Bauer

,

Geschäftsführer von energis:

„Das ist einfach gigantisch. Mit so einer

großen Zahl haben wir nicht gerechnet.

Danke an alle Saarländerinnen und

Saarländer. Der Titel „größter Mini-

Windpark“ gebührt auch Euch.“

Jochen Strobel

,

Marketingleiter von energis: :

„Pures Gänsehautfeeling, wenn man

sieht, was Menschen gemeinsam errei­

chen können. Und so was funktioniert

meiner Meinung nach auch nur im

Saarland. Vielen, vielen Dank!“

Dr. Gabriël Clemens

, Vorstand der VSE AG:

„Kinder sind unsere Zukunft, erneuer­

bare Energien sind die Zukunft unserer

Kinder – das zu kombinieren ist doch

einfach wunderbar. Dankeschön!“

Dr. Hanno Dornseifer

,

Vorstand der VSE AG:

„Das ist nicht nur ein Weltrekord, das ist

auch Kunst. Allen Saarländerinnen und

Saarländern, aber vor allem den Kleinen,

sage ich: Echt super gemacht!“