Background Image
Previous Page  42 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 42 / 48 Next Page
Page Background

DieKleinenwurden vondenMitarbeiterinnenund

Mitarbeitern der VSE-Kindertagesstätte „Meine

Villa“ betreut, konnten an einer Kinderolympiade

teilnehmen und dabei Wundertüten gewinnen.

Und nach den Wettkämpfen wurde zur Musik

von Fooling Around gefeiert, einer Coverband

umden LeadgitarristenChristophAlt, der bei der

VSE-Netzgesellschaft beschäftigt ist.

Die Schirmherrschaft übernahm in diesemJahr

erstmalig VSE-VorstandDr. Gabriël Clemens, der

sich nach der Siegerehrung von der Veranstal-

tung begeistert zeigte: „Das Energiesportfest

fördert den Gemeinschaftssinn und ist für ein

modernes Unternehmen wie die VSE-Gruppe

unverzichtbar.“

Der Konzernbetriebsratsvorsitzende René Ehm

war vor allem von der Resonanz begeistert:

„Mehr als 200 Aktive, rund 500 Besucher! Wir

haben unser Ziel, mit dem Energiesportfest ein

Fest für die ganze Familie zu schaffen, erreicht.

Unser Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr

Ensdorf, der Gemeinde Ensdorf, der Fotogruppe

Objektiv der VSE AG, demFC Ensdorf, demDRK,

der DLRG und der Werksküche Ensdorf. Ein

besonderesDankeschön geht an die beiden VSE-

VorständeDr. Clemens undDr. Dornseifer für die

Übernahme der Veranstaltungskosten und ihre

Teilnahme an den Wettbewerben, und last but

not least an meine Kollegin Connie Conrad für

eine perfekte Organisation.“

[md]

B

eim 8. Energiesportfest der VSE-Gruppe

am 4. und 5. September auf den Ensdorfer

Sportanlagen war für jeden die passende kör­

perliche Betätigung dabei.

Ob mit oder ohne Ball, ob beimGolf, beim Volley-

ball- oder Fußballturnier, ob auf der Jagd nach

der Filzkugel beim Schleifchentennisturnier,

beim Kampf gegen den inneren Schweinehund

auf der 5.000Meter Strecke oder amSchießstand

des Schützenvereins Ensdorf, ob beimMountain-

biking, Klettern oder im Drachenboot – dass das

sportliche Kräftemessen beim Energiesportfest

der VSE-Gruppe sich allergrößter Beliebtheit er-

freut, hat auch in diesemJahr der große Zuspruch

der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter Be-

weis gestellt. Über 200SportlerinnenundSportler

waren angetreten, um jeden Punkt, jedes Tor und

jeden Meter zu kämpfen und natürlich auch um

die dritte Halbzeit imKreise der Kolleginnen und

Kollegen zu verbringen. Dass dasWetter nach den

Hitzeschlachten von 2011 und 2013 in diesemJahr

nicht ganz so hochsommerlich war, tat der guten

Stimmung keinen Abbruch. Die angenehmen

Temperaturen sorgten eher für eine sportliche

Glanzleistung nach der nächsten.

Ein Fest für die ganze Familie

Im Rahmenprogramm gab es in diesem Jahr

erstmalig einen Gesundheitsbereich der AOK

mit Stressvorträgen und zahlreichen anderen

Informationen rund um das Thema Gesundheit.

Spurt, Spiel, Satz

und Sieg

sport