Previous Page  20 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 20 / 48 Next Page
Page Background

kommunal

portrait

Ottweiler

Tradition trifft Moderne

heute Sitz des Landkreises Neunkirchen.

Handwerkliches Fachwerk, verwinkelte Gas­

sen und malerische Plätze - diesen roman­

tischen Eindruck der historischen Altstadt

von Ottweiler erlebt man auf ganz besondere

Weise, wenn man die Stadt entweder mit

historischen Figuren erkundet, die jeden

Sonntag mit ihren Familienführungen für

„Mittelalterliche Kurzweyl“ sorgen oder sich

an der Seite des „Nachtwächters“ aufmacht

zur so genannten „Nachtwächterführung“.

Hier wird das beleuchtete Ottweiler bei Nacht

präsentiert.

Auf eine sehr nostalgische Art undWeise kann

man auch die Umgebung von Ottweiler und

das Ostertal kennenlernen. An Bord eines

Museumszuges der Ostertalbahn vergisst der

Besucher dabei schnell die Zeit und erlebt ein

Stück Eisenbahngeschichte.

I

n der Stadt Ottweiler, eingebettet in eine

grüne Landschaft und umgeben von den

idyllischen Stadtteilen Fürth, Lautenbach,

Mainzweiler und Steinbach kann man alle

Annehmlichkeiten des modernen Lebens in

Kombinationmit viel Geschichte undTradition

genießen.

Ottweiler ist als saarländische Residenzstadt

an der Blies auch heute noch für viele Sehens­

würdigkeiten über die Grenzen der Region

hinaus bekannt. Der historische Kern der

Altstadt beherbergt zahlreiche Gebäude aus

den Zeiten der Renaissance und des Barock,

darunter Fachwerkbauten aus dem 17. Jahr­

hundert. Auch Friedrich Joachim Stengel,

Generalbaudirektor des Fürsten Wilhelm

Heinrich von Nassau-Saarbrücken, hat in

Ottweiler seine Spuren hinterlassen, mit dem

Pavillon und dem so genannten Witwenpalais,