Previous Page  16 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 16 / 48 Next Page
Page Background

D

ie Azubis des 2. und 3. Lehrjahres aus der

VSE-Gruppe haben den NABU Saar beim

Bau des Zentrums für Wildnis und Waldkultur

am Forsthaus Neuhaus tatkräftig unterstützt.

Ein Urwald vor den Toren einer Landeshaupt­

stadt? Ja, so etwas gibt es wirklich – rund um

das Forsthaus Neuhaus kann man entwurzelte

Bäume,morastigeSumpflandschaften, eigenwil­

ligeBachläufe, kleineWaldseen und den „kleinen

Fuji“, eine einstigeBergehalde, die von knorrigen

Eichen zurückerobert wird, bestaunen.

Denn seit rund 20 Jahren wird hier auf einer

Fläche von ca. 1.000 Hektar auf jede forstwirt­

schaftlicheBetätigung verzichtet. DieNatur kann

sich wieder in ihrer Eigendynamik ausbreiten

und entfalten – ein Projekt des NABU Saarland

e. V., des SaarForst Landesbetriebes und des

saarländischen Ministeriums für Umwelt und

Verbraucherschutz.

So wird im Laufe der Jahre eine „neue Wildnis“

mit außergewöhnlichen Lebensgemeinschaften

von gefährdeten Tieren und Pflanzen entstehen.

Kernpunkt des Forsthauses ist die „Scheune

Neuhaus“, in der ein „Zentrum für Wildnis und

Waldkultur“ eingerichtet wurde. Neben wald-

und ökopädagogischen Ausstellungen werden

hier das ganze Jahr über spannende Führungen

und Aktivitäten zu den unterschiedlichsten öko­

logischen Aspekten angeboten.

Schulgruppen und andere interessierte Besu­

cherinnen und Besucher können aufregende

Tage in der Natur mit Wald- und Erlebnisspie­

len, Basteln und Werken, Schnitzen, warmem

Bio-Mittagessen, Feuer, Wasser, Stockbrot und

vielemmehr erleben.

Gemeinsammit Ausbildungsleiter ChristianMai­

er und Axel Junker, Leiter Personalentwicklung,

waren die Azubis aus der VSE-Gruppe am25. Mai

Im Einsatz für

Umweltschutz und

Naturerlebnis

titelstory

Link zum Video

über den Einsatz für

Umweltschutz und

Naturerlebnis