Background Image
Previous Page  41 / 60 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 41 / 60 Next Page
Page Background

41

Damit „Bonanza“ dieMitarbeiter erreicht, star-

tet der Wettbewerb im Rahmen eines pfiffigen

Kommunikationskonzeptes. So werben Little

Joe, Ben Cartwright, Hoss und Adam in einem

Kurzfilm für „Bonanza“ bei der VSE. Den Film,

der nur intern gezeigt wird, hat das Team um

VSE-Kommunikationschefin Marie-Elisabeth

Denzer mit eigenen Bordmitteln produziert.

Schließlich darf der Humor bei „Bonanza“ nicht

zu kurz kommen, denn Spaß ist ein schwung-

voller Motor für Innovation.

Und so startet jede „Bonanza“-Vorstellung erst

einmal mit Ben Cartwright &Co. Anschließend

stellen Harry Moser und die Geschäftsführer

der einzelnen VSE-Unternehmen den Mitar-

beitern die „Bonanza“-Aktion vor.

Und dann kann’s losgehen – mit „Bonanza“

bei der VSE! Rauchende Köpfe statt rauchende

Colts – für mehr Abenteuer, Freiheit, Unab-

hängigkeit! „Bonanza“– ein Gewinn für die

Mitarbeiter und ihre Unternehmen!

(ml)

Aufteilung: Die Energieunternehmen bekamen

Konkurrenz.

Heute konkurriert die VSEmit vielen Anbietern

und muss sich zusätzlich der Energiewende

stellen. Diese bringt zwar neue Chancen, neue

Geschäftsfelder im Bereich der erneuerbaren

Energien, beschert aber auch Verluste bei den

konventionellen Vertriebswegen. Das bedeutet:

Neue kreative Vorschläge für neue Geschäfts-

felder sind mehr denn je gefragt.

So funktioniert „Bonanza“:

Die VSE fördert eine Idee für ein Geschäftsmo-

dell, indem sie den Rahmen zur Realisierung

bereitstellt. Die Mitarbeiter können sich mit

einer Idee bewerben, über deren Umsetzung

dann der Vorstand entscheidet. Die VSE stellt

die Mittel zur Verwirklichung und Umsetzung

zur Verfügung. Bei Erfolg profitieren am Ende

alle: der Ideengeber und das Unternehmen.

Die „Bonanza“-Aktion richtet sich an die ganze

VSE-Gruppe.