Background Image
Previous Page  36 / 60 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 36 / 60 Next Page
Page Background

nachrichten

FAMIS übernimmt Betriebsführung

des Block-Heizkraftwerks im

Neunkircher Kombibad „Die Lakai“

Digitalisierung des Saarlandes schreitet voran

letzten Jahren gestiegenen Ener-

giekosten gebremst werden. Die

Investitionen in Höhe von rund

240.000 Euro sollen sich nach

FAMIS-Berechnung bereits nach

zweieinhalb Jahren amortisieren.

Das BHKW hat eine Leistung von

100 kW elektrisch und 140 kW

thermisch und dient in erster Linie

der Warmwasserbereitung des

von 25 und 50 Mbit/s. Damit geht

das Herunter- und Heraufladen von

Dateien deutlich schneller als mit

Techniken wie ADSL oder ADSL2+

mit bis zu 16 Mbit/s.

In Teilen von Saarbrücken sowie in

Kirkel steht schnelleres Internet

bereits zur Verfügung. Bis Ende

des Jahres soll diese Maßnahme

in rund 30 HVT hierzulande ab-

geschlossen sein. Damit kommt

das Saarland der Digitalisierung

dank VSE NET wieder ein Stück

näher: schnell, effizient und sicher.

Das Kombibad „Die Lakai“ in Neun-

kirchen setzt bei der Energieversor-

gung auf Kraft-Wärme-Kopplung:

Bereits im vergangenen Jahr hat

FAMIS dort ein Block-Heizkraftwerk

(BHKW) geplant und gebaut. Nach

einer Ausschreibung hat der Ener-

giedienstleister FAMIS nun auch die

Betriebsführung übernommen.

Mit dem BHKW können die in den

VSENETmachtdasInternetschneller

Durch den Einsatz von Glasfaser

und modernen Techniken sorgt

VSE NET für schnelleres Internet im

Saarland: Überall dort, wo die VSE

NET im Saarland die so genannten

Hauptverteiler (HVT) mit eigener

Technik ausgestattet hat, wird die

Datenübertragung schneller. Wer

im Umkreis eines halben Kilome-

ters von diesemHVT entfernt wohnt,

kommt bis Ende des Jahres in den

Genuss der VDSL2-Technik im

Anschlussbereich mit Bandbreiten

Kombibads. Der Zeitrahmen bis

zur Inbetriebnahmewar letztes Jahr

sehr eng gesteckt. Bis zum 31. Juli

2014 musste das BHKW in Betrieb

sein wegen der Änderungen im

novellierten Erneuerbare Energien

Gesetz. FAMIS war bereits beim

Bau des Bads beteiligt und in einer

Arbeitsgemeinschaft für Planung

und Bau der technischen Anlagen

verantwortlich. „Die Lakai“ mit Hal-

lenbad, Freibad, Liegewiesen und

Sauna steht seit 2009 den Bade- und

Saunagästen zur Verfügung.

>Weitere Infos:

bernd.brachmann@famis-gmbh.de

>Weitere Infos:

reiner.kroha@vsenet.de

1