Background Image
Previous Page  26 / 60 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 26 / 60 Next Page
Page Background

sicherheit

inklusive Mobilfunk funktionieren nicht mehr,

Industrie und Gewerbe stellen ihre Produk­

tion ein, der Handel kommt zum Erliegen, die

Bankautomaten geben keinGeldmehr aus, die

Autos könnenmangelsSprit nichtmehr fahren,

denn Tankstellen funktionieren in der moder-

nen Welt mit Strom. Die Solidarität unter den

Menschen schwindet. Plünderungen sind an

der Tagesordnung. DieNotstromversorgung in

KrankenhäusernundeinigenAtomkraftwerken

in Europa ist nicht mehr aufrecht zu erhalten.

Die öffentliche Ordnung ist gefährdet. Der

Kampf ums Überleben im 21. Jahrhundert hat

an einem kalten Wintertag begonnen.

Autor Marc Elsberg macht auf anschauliche

Weise klar, wie abhängig die zivilisierte Welt

vom Strom ist. Keine drei Tage und das Chaos

ist perfekt. Mittendrin verzweifelte Netz- und

Kraftwerksbetreiber sowie eiligst einberufene

Krisenstäbe, die unermüdlich versuchen, die

Stromversorgung wieder herzustellen – ver-

geblich, denn sie wissen nicht, wo sie mit der

Fehlersuche beginnen sollen.

Blackout –

Morgen ist es zu spät

E

in Albtraum für die zivilisierte Menschheit:

An einem kalten Februartag brechen in

Europa die Stromnetze zusammen. Ampeln

versagen, der Verkehr bricht zusammen, Men-

schen bleiben in Aufzügen stecken, Kassen in

Kaufhäusern funktionieren nichtmehr, Lichter

undHeizungen inGebäuden fallenaus, Rechner

amArbeitsplatzbleibenschwarz…Wasanfangs

von vielen Menschen als eine vorübergehende

Panne im Stromnetz wahrgenommen wird,

soll sich im Laufe der nächsten Tage zu einer

der größten Katastrophen in der zivilisierten

Menschheitsgeschichte entwickeln. Zwar zei-

gen sich die Menschen in den ersten Stunden

und Tagennoch recht solidarisch, unterstützen

sich, helfen sich mit Lebensmitteln und Trink-

wasser aus. Doch je länger der Stromausfall

dauert, desto chaotischer die Verhältnisse.

Die Wasserversorgung bricht zusammen, die

hygienischen Verhältnisse spotten jeder Be-

schreibung, dennToilettenspülungen fallenaus,

die Müllberge mit verdorbenen Lebensmitteln

nehmen zu, die Telekommunikationsnetze