Previous Page  59 / 64 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 59 / 64 Next Page
Page Background

59

W

as 2012 als AG

im Seminarfach

„Nachhaltigkeit“ begon-

nen hat, ist heute ein

echtes Unternehmen

geworden, das mit Hilfe

der VSE-Stiftung weiter

expandieren kann.

Mit ihren nachhaltigen,

fair gehandelten, regi-

onalen Produkten aus dem Biosphärenreservat

Bliesgau hat die Schülergenossenschaft des

Leibniz-Gymnasiums St. Ingbert so große wirt­

schaftliche Erfolge erzielt, dass sie in das saar-

ländischeGenossenschaftsregisteraufgenommen

wurde.

Lebensmittel und Waren wie Brotaufstriche,

T-Shirts oder Schulmaterialien werden selbst

hergestellt und über drei verschiedene Kanäle

vertrieben. In erster LiniewerdendieErzeugnisse

der eigenen Schulgemeinschaft mit derzeit rund

700 Schülerinnen und Schülern und 64 Lehre-

rinnen und Lehrern angeboten. Darüber hinaus

kann man alle Produkte in einigen EDEKA- und

Globus-Märkten der Region kaufen.

Aktuell arbeiten 34 Schülerinnen und Schüler ab

der Klassenstufe 9 aktiv mit. Durch die Struktur

der Genossenschaft ist es den Schülern möglich,

je nach Neigung und Talent, Erfahrungen in den

Bereichen Genossenschafts-/Firmenorganisa-

tion und Verwaltung, Marketing oder Finanzen

zu sammeln und so eigene Kompetenzen zu

entwickeln.

Selbstständiges und kooperatives Handeln in

Kleingruppen ist dabei ebenso an der Tages-

„Zauberhafte Sinnesraum“ der KiTa von pi:Saar,

der Initiative für Bildung im Saarland, mit dem

1. Platz und 10.000 Euro ausgezeichnet wurde.

Der KiTa St. Martin ist es gelungen, für rund 110

Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren gemütliche

Rückzugsräume zu schaffen, die gleichzeitig

Kreativität, Experimentierfreude, Spaß und

Ausgeglichenheit fördern. Super gemacht, wir

gratulieren !!!!

Vor einem Jahr verhalfen Trainees der VSE-

Gruppe der katholischen KiTa in Köllerbach mit

viel Engagement, Talent und Farbe zu neuem

Glanz. Seitdem fühlenwir uns dieser Einrichtung

sehr verbunden. So freut es uns riesig, dass der

>Weitere Infos:

ernst-elisabeth@vse.de

ordnung wie die Übernahme von Verantwortung

gegenüber der Mitgliederversammlung.

Durch die Aufnahme in das Genossenschaftsre­

gister unterscheidet sich Innogrün auch fun­

damental von den so genannten JUNIOR-Schü-

lerfirmen, die in der Regel nur ein Schuljahr

existieren und kaumChancen für eine längerfris-

tige Entwicklung bieten.

Expansion ist das erklärte Ziel

Unterstützung haben die St. Ingberter Schülerin-

nen und Schüler vor allem in Sachen Produktion

und Vermarktung gebraucht. Gerade bei der

Herstellung von Fruchtaufstrichen, die in Zu-

kunft zum größten Teil im Biosphärenregal der

Biosphärenregion Bliesgau vermarktet werden,

waren deutlich größere Produktionsmengen und

verbesserte Produktionsstandards notwendig.

Zudem wurde ein Präsentations- und Vermark-

tungsstand entwickelt, um zum Beispiel beim

alljährlichen Biosphärenfest angemessen die

Werbetrommel rühren zu können. Insgesamt

hat die VSE-Stiftung das Engagement der Schü-

lergenossenschaft des Leibniz-Gymnasiums St.

Ingbert mit 4.200 Euro unterstützt.

[md]

VSE-Stiftung fördert die

erste Schülergenossen­

schaft des Saarlandes

10.000 Euro für die

KiTa St. Martin Köllerbach