Previous Page  37 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 37 / 48 Next Page
Page Background

37

2012

imLuxFutureLabgegründet,demStarter-

zentrumder Luxemburger Bank BGL BNP

PARIBAS, hat das junge Unternehmen heute seinen Ge-

schäftssitz im Industriegebiet Contern bei Luxemburg.

Auf einer Fläche von ehemals 150m

2

auf nunmehr 1.200

m

2

sitzt das Unternehmen unter einem Dach mit DHL,

IEE, Kühne & Nagel und Dupont de Nemours.

„Der Entschluss, in neue Räumlichkeiten zu ziehen, war

schnell gefallen”, betont Xavier Vincens, ManagingPart-

ner des Beratungsbüros zur Integration spezialisierter

Technologien für dieSicherheit inmaterieller Güter. Aber

unsere größte Herausforderung bestand

darin, unsere Datenleitungen zu den bei-

den Rechenzentren der LuxConnect in

Bettembourg und in Bissen aufgrund des

Umzugs möglichst unterbrechnungsfrei

und in kürzester Zeit umzulegen.

Neben der Schnelligkeit hat auch die Prä-

senz der Cegecom an beiden Standorten

einewichtige Rollegespielt und letztend-

lich den Ausschlag gegeben. Der physi-

kalische Umzug der Leitungen war somit

nicht notwendig, eine nennenswerte Zeit- und Gelder-

sparnis für das ehemalige Startup-Unternehmen. Au-

ßerdem konnte Cegecom Lösungen und Sicherheits-

produkte sowie zuverlässige redundanteVerbindungen

anbieten, so Xavier Vincens. Somit waren die Beziehun-

gen zwischen den beiden Partnern auf fruchtbaren Bo-

den gefallen. Beide legen nämlich großen Wert darauf,

ihren Kunden innovative Lösungen von hoher techni-

scher Qualität anzubieten mit Garantien für Verfügbar-

keit, Schnelligkeit, Stabilität und Sicherheit.

Excellium steht seinen Kunden für den gesamten Le-

benszyklus ihrer Informationssysteme zur Verfügung,

angefangen bei der Gouvernance bis hin zur Steuerung

der Sicherheitskontrollen. Zum umfassenden Lösungs-

undProduktportfoliogehören insbesondere die Bereit-

stellung von Expertisen, Audits und Betreiberverant-

wortung, kontinuierliche Überwachung, Analyse von

Cyberattacken, Implementierungstests (Infrastruktur

und Anwendungen), Quellcodebetrachtung, Schulun-

gen und Know-how-Transfers. „Unsere Aufgabe ist es,

alle IT-Tätigkeitenzu sichernundzu schützen. UnsereEx-

pertise bezieht sich auf alle Projekte, diemit den Sicher-

heitssystemen verbunden sind”, betont Xavier Vincens.

Drei Schritte

Die drei Schwerpunkttätigkeiten sind Gouvernance,

Beratung und Sensibilisierung auf hohem Niveau. Zu-

nächst geht es darum, die IT-Sicherheitsstrategie des

Kunden festzulegen und zwar für die kommenden drei

bis fünf Jahre. Dann folgt als zweiter Schritt das Audit

der Sicherheitssysteme, umdie Infrastrukturendes Kun-

den bei Angriffen zu testen. Es handelt sich dabei um

das Aufdecken von Schwachstellen und das Installie-

ren adäquater Sicherheitslösungen. Drittens geht es

um die Überwachung der Infrastrukturen des Kunden:

Vom Kontrollcenter (SOC) in Contern aus und über die

eigene Anwendung EyeGuard rund um die Uhr an 365

Tagen im Jahr, angefangen mit Standardeingriffen wie

Patchingüberprüfungen bis hin zum vorbeugenden

Aufspüren der Schwachstellen. Ziel ist es, verdächtige

Bewegungen in der IT-Infrastruktur des Kunden zu er-

kennen und zu identifizieren, wie Trojaner, Datenklau

etc. und schnellstmöglich zu reagieren.

„Wenn wir die Attacken einmal lokalisiert

haben, begleiten wir den Kunden bei der

Krisenbewältigung.Wir recherchierenwie

bei der Polizei, woher der Angriff kommt.

Es obliegt dann dem Kunden, Anzeige zu

erstatten. Zudem treffen wir Vorsichts-

maßnahmen, umerneuteAngriffe zu ver-

hindern”, so Xavier Vincens.

Eine anerkannte Expertise, der Excellium

das schnelle Wachstum verdankt: 220

Kunden, mehr als die Hälfte davon aus

dem Finanzsektor in Luxemburg, Belgien und Afrika

sprechen eine deutliche Sprache. Excellium beschäf-

tigt zurzeit 60 qualifizierte Mitarbeiter und stellt jeden

Monat zwei neue ein. Der Umsatz verdoppelt sich jedes

Jahr und beträgt 2016 acht Millionen Euro.

Aufgrunddieses Geschäftserfolgs stellte sichdie Suche

nachneuenRäumen fast von selbst. „Wir brauchenPlatz

für unser organisches Wachstum sowie die notwendi-

gen Infrastrukturenundeine sichereUmgebung für un-

sere Aktivitäten”, erklärt der Managing Partner.

„2016 ist das Jahr der Veränderung für Excellium. Nach

drei JahrenWachstumundGewinnhabenwir beschlos-

sen, in unsere interne IT zu investieren.”

Das Unternehmen steckt über eine Millionen Euro in

eine IT-Plattform an drei Standorten. Diese redundan-

te Infrastruktur in den Rechenzentren Tier 4 macht es

möglich, neue sichereDienstleistungen SaaS (Software

as a Service) anzubieten.

Behutsamwachsen und schneller werden sind die Her-

ausforderungender Zukunft. „Wir arbeiten ineinemzu-

kunftsträchtigen Bereich. Deshalb müssen wir uns für

dienationaleund internationaleWeiterentwicklungauf

Dienstleister wie Cegecom verlassen können”, sagt Xa-

vier Vincens. Innerhalb von vier Jahren ist aus demStar-

tup ein Konzern geworden. In IT-Sicherheitsfragen ist

Excellium imGroßherzogtum inzwischen die Nummer

1. Darauf will das Unternehmen weiter aufbauen und

seine internationale Präsenz in Belgien, in der Schweiz

und inFrankreichausbauen. Mit der Unterstützungund

der ErfahrungvonCegecomwirdExcelliumzweifelsoh-

ne seinenKurs fortsetzenunddie Ziele sowohl national

als auch international umsetzen.