Previous Page  23 / 48 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 23 / 48 Next Page
Page Background

gonnen, die Spiele mit eigenen Kameras zu filmen

und im Internet zu übertragen. Dafür haben wir den

Partner VSE NET mit ins Boot geholt, die uns dabei un-

terstützen, die Bilddatenper Streaming ins Internet zu

bekommen. Wir haben 2008mit einemSpielfeld klein

angefangen. Inzwischen haben wir neue Kameras an-

geschafft, übertragen in HD-Qualität auf verschiede-

nen Kanälen. Obwohl die Saarlandhalle nicht amGlas-

fasernetz angeschlossen ist, hat die VSENET eine tech-

nische Lösung umgesetzt, die für uns sehr hilfreich ist.

Per Richtfunkwerdendie Signale zumRechenzentrum

der VSE NET geschickt und von dort finden die Daten

sicher und in hoher Qualität ihren Weg zum Beispiel

nach Asien. Wir erreichen inzwischen rund 111 Millio-

nen Zuschauer, was natürlich für unsere internationa-

lenWerbepartner sehr interessant ist, diebeispielswei-

se auf demchinesischenMarkt aktiv sind. Auchdie Ver-

weildauer der Zuschauer vor dem Bildschirm hat sich

im Laufe der Jahre kontinuierlich erhöht.

Warum haben das nicht die Öffentlich-Rechtlichen

übernommen?

Mit unserer Lösung sind wir neue Wege gegangen,

quasi Pioniere. Wir mussten zwar viel Geld in die

Hand nehmen, zum Beispiel für die Anschaffung ei-

gener Kameras, dafür sind wir aber unabhängig und

habenuns einStückEigenverantwortunggesichert.

Natürlich übertragen auch die Öffentlich-Rechtli-

chen von dieser Veranstaltung.

Wo arbeiten Siemit der VSE NETweiter zusammen?

Unsere Bundesligaspiele finden in der Joachim-Deck-

arm-Halle inSaarbrücken statt. Bei den zehnHeimspie-

lenpro Jahr nutzenwir diegleiche Technikder VSENET

wie in der Saarlandhalle.

Spielen Sie eigentlich noch selbst Badminton?

Wenn es die Zeit erlaubt, aber auf einem naturgemäß

anderen Niveau.

25.000Zuschauerngespielt und inmehrerenFernseh-

kanälengleichzeitigübertragen. InEuropa sindes

Dänemark, Frankreich, England und natür-

lich auch Deutschland, in denen Badmin-

ton sichwachsender Beliebtheit erfreut.

Bei den Bitburger Open zählenwir im

Schnitt 6.500 Zuschauer, was sehr

beachtlich ist.

Wie erreicht es der BC

Bischmisheim, dass er in

Asien mit den Bitbur-

ger BadmintonOpen

so bekannt ist?

Wir haben bereits

vor einigen Jah-

ren damit

be-

23

Der Vorsitzende des BC Bischmisheim

Frank Liedke und VSE NET-Vertriebs­

leiter Bernd Trampert (r.).